Günter Ollenschläger

Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Günter Ollenschläger

Internist und Apotheker, MedizinpublizistGünter Ollenschläger

  • Apl. Professor für Innere Medizin, Universität zu Köln

Werdegang

  • Studium der Pharmazie und Medizin an den Universitäten Münster/Westfalen, Würzburg, Erlangen, 1971-1981
  • Promotion in Pharmazeutischer Technologie (Dr.rer.nat.), Universität Münster, 1977
  • Promotion in Medizin (Dr.med), Universität Giessen – 1982
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Pfrimmer+Co Erlangen – Pharmazeutische Werke, 1978 – 1981
  • Wehrpflichtiger Stabsarzt, Luftwaffe, 1982-1983
  • Weiterbildung zum Internisten, Universitätskliniken Köln und Wien, Städt. Krankenhaus Köln-Merheim, 1983-1990
  • Forschungstätigkeit in den Bereichen „Klinische Ernährung, Diabetes und Stoffwechsel“, 1983-1990
  • Venia legendi für Innere Medizin,Medizinische Fakultät, Universität zu Köln, 1989
  • Leiter der Abteilung „Fortbildung, Gesundheitsförderung und Arzneimittel“ der Bundesärztekammer, 1990-1995
  • Apl.-Professur für Innere Medizin, Universität zu Köln, seit 1995
  • Schriftleiter, ZEFQ Z f Evidenz, Fortb, Qualität i Gesundheitswesen , 1995-2015
  • Geschäftsführer (1995-2002) / Leiter (2003-2014), Ärztliche Zentralstelle Qualitätssicherung (seit 2003: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin), 1995-2014
  • Geschäftsführer, Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in der Medizin, 2000 – 2003
  • Koordinator, Nationales Programm für Versorgungsleitlinien bei der Bundesärztekammer, 2002 – 2014
  • Lehrauftrag „Medizinische Entscheidungsfindung“, Uniklinikum Köln, Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie IGKE, 2014 – 2016
  • Chefredakteur, Deximed – Deutsche Experteninformation Medizin, 2015 – 2016

 

Mitgliedschaften:

Publikationen

  • Lehrbuch Evidenz-basierten Medizin in Klinik und Praxis“, Deutscher Ärzteverlag, Köln 2000, 2007
  • Über 500 Beiträge in Büchern und Zeitschriften aus den Bereichen „Klinische Ernährung“, „Lebensqualität in der Onkologie“, „Präventivmedizin“, „Methodik der ärztlichen Fortbildung“, „Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, Medizinische Leitlinien“, „Evidenzbasierte Medizin“, Patientenorientierung“, „Wissensmanagement in der Medizin“.
  • Betreuung von 30 Dissertationen an der Universität zu Köln

Berufliche Meilensteine

  • Ernährungsbetreuung von hämatologischen Tumorpatienten (Online und Online)
  • Ernährungsbetreuung von HIV-Infizierten (Online)
  • Initiative zur Gründung der Deutschen  Gesellschaft für Ernährungsmedizin DGEM (Online)
  • Schriftleitung der Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen ZEFQ 1995-2015 (Online)
  • Kursweiterbildung Allgemeinmedizin (Online)
  • Gründung und Leitung des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin ÄZQ  1995-2015 (Bestandsaufnahme ÄZQ 2020, Würdigung, Bewertung)
  • Deutsche Leitlinie für Leitlinien (Online)
  • Initiative zur Gründung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin DNEbM (Online)
  • Initiative zur Etablierung des Clearingverfahrens für Patienteninformationen (Online)
  • Initiative zur Etablierung des Deutschen Leitlinien-Clearingverfahrens (Online)
  • Initiative zur Etablierung des Programms für Patientensicherheit der deutschen Ärzteschaft (Online)
  • Initiative zur Etablierung des Programms für Nationale Versorgungsleitlinen (Online)
  • Initiative zur Gründung des Guidelines International Network G-I-N (Online)
  • Initiative zur Etablierung des Clearingverfahrens für Arztbewertungsportale (Online)
  • Kongresspräsident, internat. Leitlinienkongress 2012, Berlin: GIN2012
  • Chefredakteur Deximed – Deutsche Experteninformation Medizin, 2015 – 2016 (Online)
  • Kongresspräsident, 17. Jahrestagung des EbM-Netzwerk, Köln 2016 (Online)

Preise / Ehrungen

Weitere Informationen

Stand 25.9.2017

evidenz-medizin-wissen-gesundheitskompetenz